• Home
  • Archiv
  • Veranstaltungen

SAMSTAG, 18.12. 2010,18 UHR

Heilige Tag' - raue Nächt'
Advent mit dem Bezirksheimatpfleger

Es ist das letzte Konzert vor Weihnachten, das der Verkehrsverein Landshut anlässlich des 12. Landshuter Krippenweges in der Heilig-Kreuz-Kirche ausrichtet. Dafür konnte der niederbayerische Bezirksheimatpfleger, Dr. Maximilian Seefelder, gewonnen werden.
Er wird von älteren und jüngeren Traditionen regionaler und internationaler Herkunft erzählen. Die Schauspielerin Maria Magdalena Rabl rezitiert ausgewählte Texte. Bayerische Weihnachtsmusik und Lieder in traditioneller und moderner Bearbeitung interpretiert das Musikensemble Eberwein. Die abwechslungsreichen Besetzungen der acht Musizierenden reichen vom Zwei- und Dreigesang über Duett und Trio bis hin zum Sextett.
"Weihnachten ist eine besondere Zeit im Jahr. Das spiegelt sich auch in der Volkskultur wider" (Dr. Maximilian Seefelder).
Wie immer im Rahmen des Krippenwegs ist der Eintritt frei. Freiwillige Spenden sind erwünscht.

SONNTAG, 12.12.2010, 11 UHR 30

Geisenhausener Saitenmusik - Eine musikalische Reise in das vorweihnachtliche Europa
Die "Geisenhausener Saitenmusik" darf sich rühmen, eines der ältesten Volksmusikensembles im altbayerischen Raum zu sein. Seit nahezu fünfzig Jahren bestehend, hat sie unter ihrem Gründer Toni Lemberger, der in der Entsembleleitung später von seiner Tochter Gunda Lemberger-Tremmel abgelöst wurde, zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den "Zwieseler Fink" und den "Traunsteiner Lindl". Die Zusammensetzung des Ensembles erfreute sich trotz einiger Neubesetzungen einer erstaunlichen Stabilität, im Porgrammbereich wurden freilich die ursprünglichen Grenzen gesprengt: Neben die traditionelle Volksmusik rückten zunehmend Eigenkompositionen und auch Stücke aus der klassischen Musik. Seit einiger Zeit wird in Zusammenarbeit mit der Sopranistin Maria Pitsch, die momentan an der Musikhochschule München studiert, auch der Bereich des Kunstliedes mit einbezogen. Diese weite Programmspanne wird auch das Adventskonzert in der Landshuter Heilig-Kreuz-Kirche prägen.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.
0 200x301 images stories DSC 8072

SONNTAG, 5.12.2010 , 11 UHR 30

Musici Sancti Spiritus - "Adeste fideles - Herbei, o ihr Gläubigen"
Am Sonntag, 5.12.2010, 11 Uhr 30, konzertieren die "Musici Sancti Spiritus" unter der Leitung von Diego Kauffmann in der Heilig-Kreuz-Kirche. Unter dem Programmtitel "Adeste fideles - Herbei, o ihr Gläubigen" erklingt geistliche Chor- und Orchestermusik aus vier Jahrhunderten. So stehen das berühmte "Weihnachtskonzert" von Francesco Manfredini, festliche Orchestermusik von Jean Sibelius sowie Vokalmusik von Gottfried Homilius, Bartholomäus Gesius und Maurice Durufle auf dem Programm der jungen Musiker. Als Solisten werden Dominika Waniewski, Johanna Lutter, Antonia Kauffmann und Isabella Kohl zu hören sein.
Das Konzert dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

SAMSTAG, 27. 11. 2010, 18 UHR

Kammermusik zum Advent - Junge Landshuter Musiker spielen in der Heilig-Kreuz-Kirche
Am Vorabend zum ersten Advent eröffnen junge Musiker aus Landshut die Reihe der Adventskonzerte in der Heilig-Kreuz-Kirche. Das Programm spannt einen weiten Bogen von Musik des Barock bis zur Spätromantik. Es erklingen Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Josef Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und Camille Saints-Saens. Vielfältig wie das Programm sind auch die Instrumente: Klavier, Violine, Viola, Violoncello, Harfe, Klarinette und Trompete.
Die Jungen Musiker, darunter Preisträger verschiedener Wettbewerbe, haben die Werke, die sie interpretieren, so gewählt, dass kammermusikalisches Musizieren sich mit solistischem Konzertieren verbindet. Die Heilig-Kreuz-Kirche bildet für diese Musik einen harmonischen Rahmen.
Das Konzert dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

SAMSTAG, 20.11.2010, 20 UHR

Landshuter Kammerorchester spielt Barockmusik
Rotary-Preisträger Johannes Strake ist Solist in Bachs Violinkonzert

Ein vorweihnachtliches Konzert mit Musik von Johann Sebastian Bach (Violinkonzert E-Dur), Georg Friedrich Händel (Concerto grosso a-moll) und Carl Philipp Emanuel Bach (Streichersinfonie G-Dur) bietet das Landshuter Kammerorchester unter der Leitung von Herbert Gill in der Heilig-Kreuz-Kirche.
Seit vielen Jahren trägt Herbert Gill mit dem Landshuter Kammerorchester zur Bereicherung des Landshuter Musiklebens bei. Sorgfältig ausgewählte Programme, feines und klangsinniges Musizieren sowie virtuose Solisten lassen die Konzerte zu einem beeindruckenden Erlebnis werden.
In diesem Jahr stellt sich der junge Geiger Johannes Strake mit J. S. Bachs Violinkonzert E-Dur als Solist vor. Der Zwanzigjährige war 7 Jahre Schüler von Herbert Gill, bevor er mit 17 Jahren an die Musikhochschule München zu Professor Ingolf Turban wechselte. Bereits als Sechzehnjähriger war Johannes Strake erster Bundespreisträger im Fach Violine und wurde zum Konzertmeister der Deutschen Streicherphilharmonie Berlin ernannt.
Er ist mittlerweile Mitglied in der Jungen Deutschen Philharmonie, spielt bei der Bremer Kammerphilharmonie und ist Konzertmeister des Kammerorchesters der Musikhochschule München. Auf verschiedenen internationalen Meisterkursen wurde er mit Förderpreisen ausgezeichnet. Man darf auf die künstlerische Entwicklung dieses erfolgreichen jungen Geigers gespannt sein.
Das Konzert dauert ca. eine Stunde, der Eintritt ist frei. Die Künstler bitten um Spenden zur Deckung der Unkosten. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Förderverein zur Restaurierung und Erhaltung der Aula des HCG (ehem. Heilig-Kreuz-Kirche) e.V.

FRE HCG Logo 250