Sonntag, 5. Oktober, 2014, 19 Uhr

Renaissance in Heilig Kreuz: "Matona mia cara"
Renaissancemusik am Hof in Landshut

Neben München war Landshut eine der Wirkungsstätten des für die Renaissancemusik so entscheidend wichtigen Komponisten Orlando di Lasso. Er diente mit seiner Hofkapelle am Hof der Herzöge und hatte damit die Aufgabe, die Feste und Gelegenheiten der Wittelsbacher Familie musikalisch zu gestalten. Dabei ging es selbstverständlich in erster Linie um die öffentliche fürstliche Repräsentation und die Bespielung von Empfängen, Festabenden und Banketten. Hier hatten die Bläser der Hofkapelle eine entscheidende Rolle. Mindestens genauso gewünscht waren Lassos Beiträge zur höfischen Unterhaltung, etwa der berühmten Comedia dell' Arte, an welcher er auch selbst immer wieder teilnahm und deren Themen er in den zahlreichen Madrigalen der Sänger immer wieder aufgriff. Daneben galt es aber auch für die Liturgie der zahlreich stattfindenden Gottesdienste Messen und Motetten zu komponieren und zu musizieren. Diese von Bläsern und Sängern auch gemeinsam (colla parte) musizierte geistliche Musik steht denn auch im Mittelpunkt des ersten Teils des Konzertes der Landshuter Hofkapelle an diesem Abend, welches sich neben den Berichten eines Erzählers im zweiten Teil den weltlichen Themen widmet.

Es musizieren die Sänger und Bläser der Hofkapelle.

FRE HCG Logo 250

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.