MITGLIEDERBRIEF AUGUST 2011

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder unseres Fördervereins,

diesem Mitgliederbrief liegt die Einladung zu den "Premieren" unserer Truhenorgel am 14. und 27. September bei.
Wir freuen uns sehr, dass die Mittel für dieses Instrument aufgebracht werden konnten und nun wieder eine Orgel in der Heilig-Kreuz-Kirche steht.
Am 27.7.2011 ist sie angeliefert worden. Derzeit akklimatisiert sie sich. Vor den Konzerten wird sie noch einmal von Orgelbaumeister Linder nachintoniert und nachgestimmt.
Wir dürfen Sie, sehr geehrte Damen und Herren, herzlich zu den beiden Abendveranstaltungen einladen.
Wie in jedem Mitgliederbrief üblich, informieren wir Sie über Vorgänge und Aktivitäten in unserem Förderverein.
Mitgliederversammlung 2011
Die bisherige Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Es wurde ihr Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit ausgesprochen.
Bei der Neuwahl des Vorstands gab es nur eine Änderung. Die Aufgaben des Schatzmeisters hat - nach einstimmiger Wahl - Herr Abteilungsdirektor a.D. Anton Huber übernommen. Frau Margit Resch hatte aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidieren können.
Den engeren Vorstand bilden weiterhin die Herren Dr. Zitzelsberger, Dr. Bruckner, Dr. Knesch, Schriftführer ist Herr Johann Fischer, Kassenprüfer Herr Josef Wagner. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.
"Linder-Orgel"
Unsere "Linder-Orgel" ist Eigentum des Fördervereins, sie hat ihren Platz in der Apsis der Heilig-Kreuz-Kirche.
Sie soll in Konzerten als Solo- bzw. Begleitinstrument eingesetzt werden. Vor der Vergabe für Konzerte stimmen sich der Vorstand des Fördervereins und Herr Studienrat Patrick Ehrich, Lehrer für Musik am HCG, ab.Herr Bader, Kirchenmusiker an St. Jodok, steht uns weiterhin beratend zur Verfügung.
Unsere Orgel verbleibt in der Heilig-Kreuz-Kirche, sie wird nicht nach "auswärts" verliehen.
Mit der Orgelbaufirma Linder wird ein Wartungsvertrag für die Truhenorgel abgeschlossen.

Baudenkmal "Heilig-Kreuz-Kirche"
Der Erhaltung des Baudenkmals Heilig-Kreuz-Kirche werden unsere weiteren Aktivitäten verstärkt gelten. Es muss in Zusammenarbeit mit der Stadt Landshut ein Weg gefunden werden, die Putzschäden im Innenbereich und an den Außenwänden, besonders an der Nordfassade, rechtzeitig zu beheben. Die Heilig-Kreuz-Kirche, die nach der Restaurierung von 2004 ihre ursprüngliche Fassade wiedergewonnen hatte und zu einem Blickfang in der Freyung geworden war, verliert diese Vorzüge kontinuierlich. Die Mitgliederversammlung war der Meinung, dass den fortschreitenden Schäden rechtzeitig begegnet werden müsse.
Konzertveranstaltungen
Trotz der Bauarbeiten im Hauptgebäude des HCG bleiben die Zuwege zum "Konzertsaal Heilig-Kreuz-Kirche" frei. Dies wurde in einem Gespräch mit Bauleitung und Architekt nochmals erörtert und an einem Plan erläutert. Somit können alle unsere Veranstaltungen stattfinden, selbst wenn im Innenhof des HCG eine Baustelle eingerichtet ist.

Auf der Rückseite des Einladungsfaltblattes finden Sie nicht nur Informationen zu unserer Orgel, sondern auch eine Vorschau auf die Konzerte in der Heilig-Kreuz-Kirche bis Dezember 2011. Die Konzerte in der Adventszeit, die im Rahmen des Landshuter Krippenweges 2011/12 stattfinden, werden vom Verkehrsverein veranstaltet. Wir haben bei der Auswahl der Ensembles mitgewirkt und helfen auch im organisatorischen Bereich mit.
Wir legen diesem Mitgliederbrief einen "Folder" zum Krippenweg bei und laden auch unsererseits zu den Veranstaltungen in der Heilig-Kreuz-Kirche ein.
Bitte, merken Sie sich noch zwei Termine vor:

Am Sonntag, 16.10.2011, 20 Uhr, gastiert ALLEGRI, Ensemble für Alte Musik München. Unter dem Titel "Confitebor tibi, Domine" bringt Allegri geistliche Vokalmusik aus dem Frühbarock (Monteverdi, Gesualdo, Allegri, Frescobaldi) zu Gehör und erkundet dabei die reichen stilistischen Möglichkeiten der italienischen Vokalmusik des Frühbarocks. Bei diesem Konzert wird auch unsere Truhenorgel eingesetzt. Wir freuen uns sehr, dass dieses renommierte Ensemble wieder mit einem besonderen Konzert in unsere Heilig-Kreuz-Kirche kommt.

Am Samstag, 12.11.2011, 19 Uhr, gibt der international bekannte Gitarrist Masayuki Kato ein Benefizkonzert für die Heilig-Kreuz-Kirche. Masayuki Kato ist mehrfacher Preisträger angesehener Wettbewerbe, Dozent an Musikhochschulen und bei internationalen Meisterkursen. Er ist künstlerischer Leiter der Gitarrenfestivals von Stuttgart und Tokio. Neben einer reichen Konzerttätigkeit (seit 1980 über 1000 Solo-Konzerte in Europa, Nord- und Südamerika und Japan) hat er auch zahlreiche CD-Aufnahmen eingespielt. Er ist Vorstandsmitglied der Hermann Hauser Guitar Foundation.
In der Heilig-Kreuz-Kirche umfasst das Programm Werke von J. S. Bach, Franz Schubert, Joaquin Turina bis hin zu Kompositionen lateinamerikanischer Komponisten (M. Pujol, A. Barrios Mangoré).

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder unseres Fördervereins, bitte, besuchen Sie auch unsere Homepage (www.heiligkreuzkirche-aula-foerderverein.de), die Sie über alle Neuigkeiten informiert.

Mit besten Grüßen und herzlichem Dank für Ihre Unterstützung,
für die Vorstandschaft

(Dr. Friedrich Bruckner, stv. Vorsitzender)

P.S. Für den Einzug der Mitgliedsbeiträge musste nach dem Wechsel im Amt des Schatzmeisters das Computer-Programm aktualisiert werden, sodass wir etwas im Verzug sind. Eine Bitte unseres neuen Schatzmeisters darf ich noch an Sie weitergeben: Teilen Sie uns bitte mit, wenn sich Ihre Bankverbindung geändert hat, damit uns etwaige "Fehleinzüge" und Bankgebühren erspart bleiben.

FRE HCG Logo 250